Das passiert wenn ich nicht da bin

Das ist Kristof. Klingt komisch ist aber so.

Der Kristof geht mit mir auf die FH. Kristof kauft sich ein Moped über ebay (wird komisch ist aber so):

Nach fetem Tuning trifft Kristof krasse Kollegen:

Kristof ist jetzt voll konkret unterwegs:

Schlussendlich ist er zur dunklen Seite der Macht übergelaufen:


Es tut mir leid, aber nachdem es mich schon zu meinen Freunden treibt, schau ich mir hin und wieder dessen HP’s an. Und dass ist alles von http://alob2003.technikum-wien.at/~tw02g028/

2. Yankee Spiel

„LET’Z GO YANKEE“

Das Spiel gestern war der Hammer. Wir spielten gegen die Devils aus irgendwo. Kurz einmal zur Baseballeinführung: Gespielt werden immer 9 Innings Nach dem 6 Inning sind einige Yankee Fans gegangen, weil es einfach nur traurig war. 10 zu 2 und nur noch 3 Innings zu spielen…..NIE IM LEBEN.
Naja auf jeden Fall war es ab diesen Zeitpunkt ziemlich bequem zum sitzen. Ich und ein Australier aus dem Studentenwohnheim haben dann gezeigt, wie Fans die Mannschaft richtig anfeuern. Nachdem die Bänke um uns herum alle leer waren, war das ein super Musikinstrument. UND DANN GINGS LOS!!!!
5:10
7:10
Die Bälle kamen nach der Reihe auf uns zu. HOMERUN, HOMERUN,…….
Lustig war es auf alle Fälle, wie der Ball auf einen abgesperrten Bereich landete. Ich habe noch nie soviele Polizisten aus dem Nichts auftauchen gesehen.
Die Menge brodelt. Keiner sitzt mehr, alle singen. Bei jedem Homerun macht man mit irgendjemanden High 5.
Schlussendlich haben wir 20:11 gewonnen
Mein Chef ist auch ein Yankee Fan, und der kam einfach nur in die Arbeit und hat mich mal für 2 Minuten nur angestarrt, und dann gesagt: FUCK WHERE WAS I? You are the luckiest man!! That was the best game ever!!!

Viva Carlos

Carlos Santana ist wahrlich der King des Latino. Um ehrlich zu sein, wollte ich nur hin, damit ich sagen kann: Hey ein Konzert im Madison Square Garden gesehen. Das gerade Carlos Santana auftaucht, und noch Karten verfügbar sind, war einfach nur Glück. Carlos tritt ja mit Los Lonley Boys. Ok ich habe in meiner MP3 Liste was von denen, aber wer kennt noch seine MP3 Liste
Die Musik war ok. Was aber der absolute Hammer war, wie die Spielen. ROCK THE HOUSE!!! Spielen mit Zunge, auf dem Rücken, am Boden, und wusste gar nicht, dass das geht mit einer Hand. Einfach nur am Griffbrett hart auf die Seiten drücken. Also Entertainment pur. Also die haben um 19 Uhr angefangen, und 1 Stunde gespielt. Und dann Carlos Santana. Vor 20.000 Leuten. Soviel passen da rein. Die Wiener Stadthalle kann max. 16.000 aufnehmen. Danke Google
Obwohl alles sitzplätze waren, sind alle gestanden und haben getanzt. Was ich mich im Yankee Stadium nie trauen würde, weil das sooooo eng ist, und ein falscher Tritt, und man liegt 20 Reihen weiter unten.
Was mir am besten Gefallen hat, war die „Zugabe“. Was ich absolut nicht leiden kann, wenn der Musiker als letzter den Ort verlässt. Also wenn man schon weiss, ah jetzt ist aus, gemma schnell zur U-Bahn bevor alle gehen. Ich sehe das eher als Respektlos gegenüber des Musikers. Naja, back to the Story. Nach 1 und halb Stunde spielt jeder Musiker sein Solo. Also…..genau jetzt zeigt noch schnell jeder was er kann und dann ist aus. Gehen doch tatsächlich 6 Leute aus meiner Umgebung und kommen nicht mehr wieder. Tja nur dumm, dass das eine Spamsession zwischendurch war.
Carlos hat insgesamt 3 Stunden gespielt.
Somit sind die Koffer nach der hälfte gegangen. Recht geschieht ihnen, weil wer ist schon um 12 Uhr in der Nacht auf der Flucht um die U-Bahn zu erwischen. Auf jeden Fall jedem zum empfehlen, wenn er nach Wien kommt.

Homerun

Super geil!!! Gestern wurde ich zu einem Baseball zwischen New Yorker Yankees und Pittsburg Pirates eingeladen. Der Eintritt ins Stadion war schon sehr lustig. Schon einmal die Email am Vortag:

A note to those of you who have not been to Yankee stadium since 9/11: do not bring a bag, backback, briefcase, etc. Security will not let you into the stadium and they offer no means to check your stuff. Women may get away with a small purse, but I would not chance it.

Na gut. Lasse ich halt meine Tasche zu Hause. Damit kann ich ja noch leben, aber das geilste, da muss ich aber sagen, dass sich sogar die Amis gewundert haben. Ich musste mein Handy herzeigen. Naja, kann schon gefaehrlich sein
Und ab ins aller oberste Stockwerk. Das Yankee Stadium ist ech nicht klein. ca. 30 min gegangen bis wir den Platz hatten…..
Da es ein Sportereigniss ist, gibt es reichlich Bier dort. Aber zu einem Preis der nimma normal ist. 6 Kruegerl zu einem stolzen Preis von 60 Dollar. Also Pro Kruegl 10 Dollar. HALLO!? Naja zahlt die Firma. Egal. Und dann die Snacks. Wie auf einem tuerkischem Bazar. Da wird kreuz und quer herumgegriffen und Erdnuesse und Hot Dogs ausgeteilt,..
Aber meisten haben mich die Verkaeufer fasziniert, die waehrend dem Spiel herumgehen und Chips und so verkaufen. Die koennen mit einer Praezision die Packerln herumwerfen. Da sagt einer hinter Chips bitte, und die kommen haarscharf an dir vorbeigeflogen. Er steht aber 10m weit weg. Auf jeden Fall sollte jeder der einmal in New York ist zu einem Spiel gehen. Das ist einfach ein Flair….wahnsinn.

Hot Town, Summer in the City…

…Back of my neck gettin‘ dirt and gritty….
Jaja. Kein Wunder das in New York soviele im Sommer kollabieren. Minus Grade in der U-Bahn, Sauna Temperatur normal. Obwohl es so unerträglich ist verbringe ich mein Mittagessen noch immer in freier Wildbahn. Im Park gegenüber. Naja fast gegenüber. Wo ich noch immer der einzige bin. Delivery ist Ami Sache.
Naja auf jeden Fall komme ich zurueck und ein paar Leute stehen bei uns in der Aula und schauen dort durch die Scheibe. Man stelle sich das so vor, wie wenn Menschen vor dem Regen flüchten, so haben sie hinausgeschaut. Aber es hat nicht geregnet. Der einzige Unterschied zw. drinnen und draussen ca. 10 Grad. Naja aber Regen sagt man sich, warten wir bis es aufhört und dann gehen wir weiter. Was ist mit den Leuten in der Aula??? Werde ich die noch im Herbst sehen, wenn es draussen wieder abkühlt??? Wahrscheinlich JA!
Aber es soll heute regnen. Schön für heute schlecht für morgen. Meine Wetterwarnung im Büro sagt folgendes.

.A PERSISTENT HIGH PRESSURE SYSTEM OFF THE SOUTHEAST COAST CONTINUES

TO TRANSPORT HOT HUMID AIR INTO THE REGION. TEMPERATURES ON TUESDAY

WILL COMBINE WITH HIGH RELATIVE HUMIDITIES TO CREATE UNCOMFORTABLE

CONDITIONS TUESDAY AFTERNOON.

Hurra, das wird lustig beim Baseballspiel morgen……

Naja kommen wir aber zum Wochenende.
Freitag. Das BBQ im Norden von NYC. Echt fein dort, und das Essen, mhhhhhh Burger und Hot Dog. Eh klar. Aber dann am Strand, der schock fürs Leben.

What the fuck is that:



Sowas taucht in meine Buch über Dinosaurier auf…….
Zuerst habe ich Gedacht da ist irgendwo eine Nuklear Kraftwerk so wie bei den Simpsons, aber nein…. Und die vollen Rammler diese Viecher. Wir haben 10 aufeinander gezählt. Fast wie in den Discos hier, da sind auch immer 10 Typen bei einer Frau…

Samstag: Höllennacht. Luft und Körpertemperatur waren im einklang. Schluss mit Lustig. Ich kauf mir eine gscheite Badehose und geh am Sonntag schwimmen. Nach Coney Island. Fahr ich halt ein und halb Stunden mit der U-Bahn aber egal. Und wenn man schon dabei ist noch 2 Boxershirt. Und FEHLER!!! XL != XL (Für unsere Leute die wenig programmieren: != bedeutet „ist nicht gleich“). XL ist vielleicht XXXXL hier. Naja kann ich schon einmal trockentraining mit dem schwimmen in meiner Boxershirt üben…

Sonntag: ZU HEIß. Ich geh sicherlich nicht ausser aus Haus. Lieber 10x duschen und herumlungern.

Montag: New York, 8 Uhr in der früh, 34 Grad (aber kein scheiss) die Frisuer hält das T-Shirt beginnt die Symbiose mit dem Körper. Und nicht dass wir einen Pool Billard im Büro haben, nein auch eine Dusche. Und die war heute etwas überlaufen.

Wieder einmal: Und sonst

Bekomme schon schimpfa aus Wien: WO sind Fotos, WO sind Geschichten?
Naja schreibt ihr einmal: Was habe ich in Wien erlebt . Ich muss mir ja überlegen was ich schreibe. Irgendein blödsinn eher nicht. Ist ja kein Tagebuch. Auf jeden Fall gebe ich zu das es schon etwas her ist seit dem letzten Mal. Naja machen wir es einmal so wie im Fernsehen:
Coming up weekend and just on NYC: Party!
Am Freitag bin ich bei einer Geburtstagsparty eingeladen, was der Chef gleich einmal als offzielles Festl darstellt. Naja ist irgendwo im Osten von New York. Es hiess wir werden am Strand herumlaufen, Lieder singen und den Sonnenuntergang bestaunen.  Naja nicht ganz so. Die Sonne geht auf der anderen Seite unter
Das Wetter ist eine Katastrophe. Sau heiß!!! 31Grad. Ich hör schon: Das hatten wir schon vor 4 Wochen. Ja da hatten wir noch angenehme 16 Grad. Auf jeden Fall wäre es nicht so schlimm wenn zwischen den scheissausbrüchen nicht diese Frostzustände von der Klima wären. Bestes Beispiel: Letztens im Büro. Draussen 34 Grad. Drinnen max. 20 Grad. Was macht der liebe Kollege von neben an. Er macht sich einen Tee, weil es ihm kalt ist….. Fenster aufmachen noch nie gehört, Klima runterdrehen, nein danke.
Auf jeden Fall kommt es mir immer vor, dasss mich ein Truck mit voller Wucht erwischt wenn ich diesen temperatur Unterschied zu spüren bekomme. In U-Bahn kommt es mir wie 10 Grad vor. Aber bitte!!!! Lass die Klima dort nicht ausfallen.
Was noch. Nächste Woche sind einige, für mich persönliche, geile Ereignisse. Ein Baseballspiel der New Yorker Yankees, und Santana im Madison Square Garden.
Also nicht verzagen. Es kommen wieder Fotos und Geschichten, aber nimma viele, weil diese Reise durchs Auenland bald zu Ende ist. 15 Juli heißt es: Welcome back!
Was natürlich brav gefeiert wird. Soda ich geh jetzt duschen. Dass 10 mal.

Das liebe Trinkgeld

Meine Eltern waren jetzt eine Woche zu besucht und da sind wir natürlich immer essen gegangen am Abend. Wie ihr vielleicht wisst, gibt es auch eine Prozentregel hier. Wobei es hier ein bischen mehr ist.
Wenn man sehr zufrieden war gibt man 20%, und wenn es mies war, dann sind 17% faellig.
Gut am ersten Abend waren wir im Applepees. Sehr nettes typisches Restraurant. Am ende sehen wir, dass das Trinkgeld mit 17% schon dazuaddiert wurde. Nett
Am nächsten Abend waren wir Stardust, wo die Kellner herumsingen wärend du isst. Bei dieser Rechnung stand auch irgendwas extra. Das Trinkgeld? Ganz sicher. Die Summe hat also 63 Dollar ausgemacht . Mein Vater rundet noch brav mit 65 auf und gibt den Kreditkartenbeleg ab. Als die Kellnerin auf den Beleg schaut sehe ich schon, was jetzt passieren wird.
Traut sich doch tatsächlich ein anderer Kellner sich zu uns zu setzen, und will uns erklären, dass hier in Amerika 17% fällig sind. Mein Vater sieht ein, dass er einen Fehler gemacht hat und sagt nur zu uns: GEMMA
Und auch am nächsten Tag. Wirklich sehr fein das Restaurant…..kommt wieder der Kellner her und sagt wo sind meine 17%. Mein Vater hat nur 15% gegeben.

War Sucks

Also gestern durfte ich auch endlich einmal unter der Woche länger schlafen. Jaja Feiertage gibt es auch hier manchmal. Nachdem ich ja zu Ostern und zu Pfingsten, und, und, und Arbeiten musste….ein Genuss.

Was wurde gestern Gedacht?

Am Memorial Day wird an alle Leute Gedacht die im Dienst gestorben sind. Also Polizei, Feuerwehr und Soldaten. Auf jeden Fall haben sie gestern auf einem Fernsehsender die ganze Zeit die Bilder der verstorbenen Soldaten vom Irakkrieg eingeblendet. Und Leute ich kann euch sagen, das ist nimma lustig. Durchschnittsalter 21 Jahre.

Das kanns doch nicht sein oder…..